HENRIKE PILZ


°°°°°°°°°H E N R I K E P I L Z ><><><><><<<<<>>>>>>>







born in East Berlin

2015
Meisterschülerin with Ulrike Grossarth / class: overarching artistic work - mixed media / Hochschule für Bildende Künste Dresden / GER

lives and workes in Leipzig and Berlin





PRIZES // GRANTS

2020
work scholarship / KdfS Sachsen

2019
artist residence / Pilotenküche Leipzig

2017
contest of architectural art / new institution building - centre for ZIK B CUBE and DZNE / TU Dresden

2013-2015
post graduate grant / Friedrich-Naumann foundation for freedom Potsdam

2014
Robert-Sterl prize Dresden





PUBLICATIONS

2019
Das Mir gleicht- - - Das mir gleicht, , . . . . . . / KV Freunde Aktueller Kunst

2017
Jalta magazine / about the movie "XXS, zersetzen - eine Strategie" / Neofelis Press Berlin

2017
XXS - zersetzen, eine Strategie / DVD / Self Press Berlin

2016
SPACES – Offspaces in Germany / with MIKKY BURG / German Art Press München

2013
Grossarth class at villa romana / texts and interviews / art book Dresden

2013
Haut- Oberfläche unter Spannung / exhibition catalog / German Dermatologically Society Dresden

2012
RAUMinbetrieb IV / exhibition catalog Halle

2012
diploma exhibition 2012 / exhibition catalog HfBK Dresden

2010
glas class / exhibition catalog / galerie lorch + seidel Berlin

2009
RAUMinbetrieb II / exhibition catalog Halle






ART ACTIVITYS

2018
private poetry II / group lecture performance / BSMNT Galerie Leipzig

2018
Revolver der Überschüsse / lecture performance / offspace feigen + dart Leipzig

2016
XXS - zersetzen, eine Strategie / direction / 100 min, Full HD, essayistic documentary movie / Meisterschüler work of HfBK Dresden / cooperation with Anne Seiler - AdBK München / Leipzig

2015
private view / happening und exhibition in an apartment building / room Nr. 3 in Lodz / PL

2014
Felt Pelz / Performance together with Julia Boswank + Olga Grigorjewa / Festakt 250 Jahre / HfBK Dresden

2011
council for student exchange and good food ! / social plastic / HfBK Dresden








EXHIBITIONS

SOLO
2020 in mein Haus / sunnybrook artcenter / web- offspace / www.sunnybrookartcenter.com
2019 Das Mir gleicht- - - Das mir gleicht, , . . . . . . as part of >FLUID< / KV Freunde Aktueller Kunst Zwickau
2019 join the joyride / with Marie Athenstädt / Galerie Ortloff Leipzig
2018 stereo / with Olga Grigorjewa / Raum2 - Galerie Grölle passprojects Wuppertal
2014 Von der Unberechenbarkeit der Offenheit / Robert-Sterl prize Dresden
2014 Arbeiterbilder - Rearrange Through Motion / with Katarina Schrul / offspace MIKKY BURG Dresdenn


group (selection)

2020 rein Wein einschenken, and other truths / Schaufensterausstellung, im Geier Vinovino / Leipzig
2020 be**pART / Zeichnung / Atelier Montez Roma / ITA
2020 Caveworx / Schwemmteichbruch (Kunst im öffentlichen Raum) / Grimma
2020 see you there / Galerie Eigenheim Berlin
2019 fast / Residenzprogramm Pilotenküche Leipzig
2019 unfinished / Residenzprogramm Pilotenküche Leipzig
2019 Kunstlotterie / Lotterie der Absolventen / HfBK Dresden
2018 PRIVATE POETRY II / group lecture performance / Galerie BSMNT Leipzig
2018 Kunstlotterie / Lotterie der Absolventen / HfBK Dresden
2018 openstudio / Alte Dietzoldfabrik Leipzig
2018 Revolver der Überschüsse / lecture performance / offspace feigen + dart Leipzig
2018 snap to grid / gallery lacda (los angeles center for digital art) Los Angeles (USA)
2017 openstudio / Alte Dietzoldfabrik Leipzig
2017 masterpieces / mashup IV / Barlach Halle Hamburg
2017 Kunstlotterie / Lotterie der Absolventen / HfBK Dresden
2017 XXS - zersetzen, eine Strategie / Doppelpremiere / Luru Kino Spinnerei Leipzig / Tilsiter Lichtspiele Berlin
2017 MIKKY BURG / im Rahmen von DCA / offspace MIKKY BURG Dresden
2016 snap to grid / gallery lacda (los angeles center for digital art) Los Angeles (USA)
2016 Ich dachte Sie wären nur ein armer Schlucker / 64 Positionen im kleinen Format / Kommunalka Leipzig
2016 West Worker / im Rahmen vom Kunstfestival Lindenow / offspace Westwerk Leipzig
2016 Interscreening II - Expedition Westpol / Videokunst-Festival / offspace Westpol A.I.R. Space Leipzig
2016 Kunstlotterie / Lotterie der Absolventen / HfBK Dresden
2016 Konform / temporärer Ausstellungsraum / Leerstehende Geschäftsfläche in Lemgo
2015 Our hands are feet – Dresden > Wien / Aktion und Ausstellung / offspace Synkoop Wien (AUT)
2015 Our hands are feet – Wien > Dresden / Aktion und Ausstellung / offspace MIKKY BURG Dresden
2015 Eastside Galerie Dresden / Kunst im öffentlichen Raum Dresden
2015 private view / Aktion & Ausstellung / temporärer Ausstellungsraum privates Zimmer: room Nr. 3 / Lodz (PL)
2015 Abstraktion / kuratiert von Galerie next Dresden / temporärer Ausstellungsraum alte Postkantine Dresden
2015 what kind of room behind this door? / im Rahmen von DCA / offspace MIKKY BURG Dresden
2014 New Masters - So Far / Kunsthaus Dresden
2014 Lackierte Zimmerpflanzen / Eine Ausstellung mit und über Fotografie / offspace MIKKY BURG Dresden
2014 Eröffnungsausstellung / im Rahmen von DCA / offspace MIKKY BURG Dresden
2013 Felt Pelz / Performance mit Julia Boswank, Olga Grigorjewa / F14 – Raum für zeitgenössische Kunst Dresden
2013 Haut- Oberfläche unter Spannung / Kooperation mit Deutscher Dermatologischer Ges. / HfBK Dresden (Kat.)
2012 Ebenen- Kanäle- Pfade / Senatssaal HfBK Dresden
2012 RAUMinbetrieb 4 / temporärer Ausstellungsraum (studentisches Projekt): Wohnhaus, 3. OG li, R1 / / Halle (Kat.)
2012 Diplomausstellung / Pentagon Ost HfBK Dresden (Kat.)






TEXTE

Henrike Pilz arbeitet gattungsübergreifend: Neben Zeichnung und Malerei schafft sie fotografische Arbeiten, sowie digitale Werke, Objekte und Videos. (Dr. Andreas Quermann)

Sie achtet beim Arbeiten auf den Prozess. Ihre Kunst erscheint offen, schön, beweglich. Kaum eine der Zeichnungen, die Henrike Pilz fertigt, gleicht einer anderen. (..) Vielleicht kommt die Empfindung, man sehe hier jeweils etwas Unvorhersehbares und Einzigartiges, auch davon, dass die Künstlerin nichts Reales abbildet. Die Wörter für diese kräftig umrissenen, diskret mit Farbe gefüllten Gegenstände müssen noch erfunden werden. Es gibt im Titel hier und da den Hinweis auf einen beobachteten Vorgang. Pilz spricht vom „Abarbeiten“ im Sinne des automatischen Schreibens: Sie will beim Zeichnen Gewohnheiten ablegen und an Geschwindigkeit verlieren. Langsam führt sie den Stift, bis beim Arbeiten eine Entscheidung fällt im Hinblick auf eine Form, das Schema einer möglichen Geschichte. (Uwe Salzbrenner)